Dienstwerk Textmanufaktur
... die mit dem Wort tanzt

Januar, Februar, März


März 2016


Kindermode adé: Meine Jungs wachsen mir rasant über den Kopf. Doch frischgebackene Eltern müssen Klamotten nicht  mehr kaufen, sondern können stylische Kinderkleidung jetzt mieten. Seit Jahresanfang vertrete ich die im Baby-Urlaub befindliche Redakteurin und texte die Markenbeschreibungen für den Kilenda-Shop, der ein Faible für skandinavische Kindermode wie diese hat:
AlbaBabY - Retro-Mode für kleine Wildfänge


Ist Ihr Brandlöschgerät noch funktionstüchtig? Der Wiesenhof in Lohne ist in der Nacht vom 28. auf den 29. März restlos abgebrannt. Ein Grund, um über Brandschutz nachzudenken und die Feuerlöscher zu überprüfen, sofern vorhanden.
Brandschutz seit über 200 Jahren


Februar 2016

Seit einiger Zeit arbeite ich mit einem neuen Partner im Bereich Mundgesundheit und Zahnmedizin zusammen. Ich erstelle fachlich fundierte Webseiten für Zahnkliniken und Zahnarztpraxen und texte mehrmals monatlich interessante Artikel zum Thema Zahngesundheit. Aktuell zum Valentinstag auf der Seite information-mundgesundheit.de:
Strahlend weiße Zähne zum Valentinstag


Die Traumzaubereien erfreuen sich nach wie vor der Beliebtheit einer kleinen, aber feinen Leserschar. Vom reinen Traumtagebuch hat sich der Blog inzwischen längst zu einer Commonplace-Seite entwickelt, auf der übrigens auch Artikelplätze gebucht werden können. Es geht um den alltäglichen Wahnsinn einer Texterin - manchmal traumhaft, manchmal albtraumhaft - immer jedoch mit einer bekömmlichen Prise Humor. Kostprobe gefällig? Bitteschön:
Ich träumte einen klingenden Traum



Januar 2016

Aktualisierte KfW-Richtlinien ab 2016: Bauherren müssen ab 2016 neue Richtlinien beachten und deutlich höhere Anforderungen erfüllen, wenn sie von den Fördermöglichkeiten der KfW profitieren wollen. Unter anderem neu: Effizienzhaus 40 Plus.
Massiv- und Fertighaus energieeffizient bauen


Domain-Umzug Bauseite: Wann und aus welchem Grund haben unsere Vorfahren ihre schützende Höhle verlassen? Seit wann bauen Menschen Wohngebäude und wie sahen die ersten stabilen Behausungen aus? Was ist überhaupt ein Haus und schafft man sich auch mit einem Zelt ein Dach über dem Kopf? Diese und viele andere Fragen rund um die Geschichte des Hausbaus von der Steinzeit bis heute beantworte ich in diesem Text anschaulich, fachlich korrekt und unterhaltsam.
Baugeschichte: Historie des Bauens


Alles rund ums Dach: Wir brauchen alle ein Dach über dem Kopf. Was bei der Bauplanung zu beachten ist, welche Dachformen und Dacheindeckungen es gibt und wie ein Dach richtig gedämmt wird, erfahren Sie auf insgesamt sechs neuen Seiten der ZBO (Zentrale Bauorganisation):
Alles rund ums Dach
 

Januar 2017

"Der Mörder ist immer der Butler". Diese Phrase wurde später abgewandelt in "Der Mörder ist immer der Gärtner". Das Phänomen der bei kriminalistischen Ermittlungen niemals präsent in Erscheinung tretenden, und somit selten verdächtigten  Hausangestellten nennt sich "soziale Unsichtbarkeit". Allen Unkenrufen zum Trotz ist das Berufsbild Butler gefragt wie nie. Aktueller Text zum Thema:
Der Butler in Film und Fernsehen

März 2017

Dabei wäre alles so einfach! Wenn Staat, Krankenkassen und Kliniken die Arbeit der Klinikclowns zumindestens teilweise finanzieren würden, müssten sie nicht um Spenden betteln und bräuchten keinem anderen Verein die Aufmerksamkeit neiden. Weil die Spendenmentalität der Deutschen durch die Wohlfahrtskonzerne aber gezielt gelenkt wird, reichen die Spenden für die aktiven kleinen Vereine hinten und vorn nicht. Deshalb arbeiten die meisten Klinikclowns ehrenamtlich, sonst gäbe es nämlich kaum welche!
Humorlose Grabenkämpfe


Professioneller Content - Texterstellung für Agenturen, Firmen, Vereine und Privat - Texterin Claudia Goepel Gera - Dienstwerk - gute Texte schreiben lassen - © für Inhalt, Text-Design und Text: Dienstwerk-Textmanufaktur 2016